Seit über vierzig Jahren trage ich meinen Nachnamen. Ich habe jeden Witz darüber gehört und während meiner Schulzeit war mein Spitzname wie selbstverständlich "Geily". Ich habe immer damit kokettiert und irgendwann entstand der Slogan "Wenn der Name Programm ist". Doch jetzt, nach über fünf Jahren auf Facebook, wird mein Konto gesperrt mit dem Hinweis, ich solle meinen Namen ändern, obwohl Facebook doch wünscht, dass man seinen Klarnamen angibt

Mit einem außergewöhnlichen und für manche leicht frivolen Nachnamen ausgestattet zu sein, ist ein bisschen so, wie es Johnny Cash in seinem legendären Song A Boy named Sue beschreibt. Während der Schulzeit musste ich für den Spott nicht sorgen aber bereits als junger Erwachsener konnte ich durchaus Profit aus dem Namen Geilhaupt schlagen. Und im Berufsleben sowieso, denn diesen Namen vergisst man nicht so schnell.

Doch jetzt machen mir zwei amerikanische Konzerne einen Strich durch die Rechnung. Als ich mich heute bei Facebook einloggen wollte, bekam ich die Meldung, dass mein Konto gesperrt worden sei und ich, da Facebook wert auf Klarnamen lege, meinen tatsächlichen Namen angeben sollte. Ich war kurz verwirrt, denn schließlich bin ich nicht der einzige Geilhaupt auf Facebook. Über die Supportkonsole habe ich Facebook jetzt meinen Ausweis geschickt.

Auch Microsoft verweigert meinen NachnamenAuch mein altes Hotmailkonto, meine allererste und fünfzehn Jahre alte eMailadresse a_geilhaupt@hotmail.com, die ich nur noch sporadisch nutze, machte plötzlich Mucken. Microsoft erlaubt mir zwar den Namen vor dem @-Zeichen, im Profil werde ich jedoch darauf hingewiesen, dass mein Name ein ungültiges Wort enthält.

Ich habe übrigens auf einer Messe einmal eine Frau kennengelernt, die, nachdem ich mich vorgestellt hatte, mich lächelnd ansah und sagte: „Machen Sie sich nichts draus. Mein Name ist Fick“. Ich wette, sie ist nicht bei Facebook.

Update: bei Facebook ist der Name wieder Programm

Facebook ist eingeknickt, bzw. hat den Fehler wohl eingesehen. Ob das jetzt daran lag, dass ich die Chronik von Facebook Berlin zugespamt habe oder ob meine Supportanfrage nach ein paar Tagen endlich gefunden ist, konnte nicht ermittelt werden. Mich hat aber wohl eine übermotivierte Dame gemeldet. Trotzdem danke, Facebook.

Kommentar verfassen