In Deutschland geht die Diskussionskultur verloren. Wer mit dem Kurs des Merkelregimes nicht konform geht, wird zum Nazi abgestempelt. Wer sich nicht politisch korrekt in den sozialen Netzwerken äußert, wird von der Gesinnungspolizei unseres Justizministers, an deren Spitze eine ehemalige IM der Stasi steht, gejagt und gestellt. Doch diese Haltung ist gefährlich, weil sie relativiert. Zeit für einen offenen Brief an alle Gutmenschen und Nazibrüller. Und an Anke Engelke.

Liebe Gutmenschen,
liebe Anke Engelke,

das auf dem Bild ist ein Nazi. Der Mann ist ein Nazi, weil er sich freiwillig zur SS gemeldet hat und weil er freiwillig in Auschwitz Dienst tat. Er folgte den Befehlen seiner Vorgesetzten, weil er es wollte. Dieser Nazi hat sich mutmaßlich aktiv am Massenmord in Auschwitz beteiligt. Deswegen ist der Mann, der gerade in Detmold vor Gericht steht, ein Nazi.

Ich lehne Gewalt in jeglicher Form ab. Ich bin gegen die Vorratsdatenspeicherung, gegen die Bestandsdatenauskunft, gegen den verdachtsunabhängigen Zugriff von Jobcentern und Finanzämtern auf Konten ohne Richtervorbehalt, gegen Bargeldobergenzen oder -Verbot und für das Recht auf freie Rede sowie für mehr direkte Demokratie.

Ich bin gegen die Flüchtlingspolitik des Merkelregimes, gegen die Zensurpolitik mit Stasispitzeln von Heiko Maas und ich halte den Islam aufgrund seiner Reformunfähigkeit und seiner Frauenfeindlichkeit für menschenverachtend.

Ich bin für die Stärkung und Förderung der klassischen Familie mit Kindern, da so etwas gegen unser Demographieproblem getan werden kann und ich bin gegen die Förderung der Gender-„Wissenschaften“, die ich für ideologischen Schwachsinn halte. Zudem bin ich bekennender Antifeminist, weil ich glaube, dass die Gleichstellung der Frau in der westlichen Welt nahezu erreicht ist.

Ich bin für die Erhaltung unserer Kultur und dafür, sie durch andere Kulturen zu erweitern, jedoch dagegen, sie aus falscher Rücksichtnahme aufzugeben.

Das alles könnt Ihr selbstverständlich falsch finden, Ihr könnt es scheiße finden und Ihr könnt mich dafür verachten. Das alles ist Euer gutes Recht. In vielen Kommentaren und Diskussionen, in denen ich für diese Punkte einstehe, beschimpft Ihr mich jedoch als Nazi. Mal aufgrund mangelnder Intelligenz, mal aufgrund mangelnder Argumente, und mal aufgrund dessen, weil das Merkelregime Menschen wie mich auch als Nazi bezeichnet.

Ihr relativiert damit jedoch die Grausamkeit der Diktaturen im letzten Jahrhundert in Deutschland, ihr relativiert den Krieg und ihr relativiert damit die Millionen Opfer zweier Untechtsregime. Das empfinde ich nicht nur als äußerst respektlos, sondern vor allem als ziemlich dämlich.

Denkt mal darüber nach.

Es grüßt

Alexander Geilhaupt

34 KOMMENTARE

  1. Donnerwetter, das sind wahre Worte, Zielgerichtet an die ewig Gestrigen! Jedes Wort unterstreiche ich mit Nachdruck, zu solch trefflichen Aussagen bin ich nicht fähig, darum begrüße ich wenn Andere es machen können.

  2. Hi Alexander, ich finde es sehr schade, dass es Menschen wie dich gibt. Deine Meinung kommt offensichtlich aus mangelnder Information zum Thema. Vielleicht auch aus Ignoranz oder sogar Vorsatz – man weiß es nicht.

    Schon allein der Beginn deines Briefes. Die Verwendung des Wortes „Gut“ im Zusammenhang mit einer Herabwürdigenden Bezeichnung sollte einem über die eigene Einstellung zu denken geben. Aber vermutlich rede ich ohne hin gegen eine Wand. Gehen wir aber weiter, die Unzulänglichkeit deines Briefes durch.

    Von einem Merkelregieme zu sprechen, zeugt schon von Ignoranz. Merkel ist nicht mehr die Leitfigur dieses Systems, als es Obama in den USA ist. Sie ist eine Galleonsfigur. Vorne weg trägt sie das Bild Deutschlands doch andere Kräfte bestimmen maßgeblich ihren Kurs.

    Warum bist du gegen die Flüchtlingspolitik? Geht es dir wie mir hier in Deutschland gut? Kannst du ein gutes Leben führen und hast im Vergleich zu Millionen anderer Menschen keine ernsthaften Probleme? Ich gehe mal von aus, weil du Zeit hast hier wie ich im Internet zu schreiben. Also hast du Angst, dass du etwas von dem Wohlstand verlieren könntest den sich Deutschland, wie ein Großteil der westlichen Länder, auf Kosten der ärmsten Länder dieser Welt „erarbeitet“ hat? Sehr human. Zeugt von Empathie und einem positiven Menschenbild.

    Warum sollt die KLASSISCHE Familie gefördert werden? Warum nicht die Familie fördern? Alleinerziehende, Homosexuelle mit Kindern und Mehrgenerationenfamilien tragen genauso dazu bei unser Demographieproblem zu lösen. Eine universelle Förderung von allen familiären Lebensweisen wäre deinem postulierten Ziel somit deutlich förderlicher, da sie letztendlich mehr Familien fördern würde, statt zu versuchen das Volk in eine Richtung zu entwickeln.

    Ich unterstütze dich in der Hinsicht, dass die Genderstudies ein schlechten Ruf haben, da sie oft unrealistisch extremistisch sind und über ’s Ziel hinaus schießen. Ihr Beitrag zu den Gesellschaftswissenschaften darf allerdings in keinster weise vernachlässigt werden und es kommt sehr viel sinnvolle Forschung aus dem Bereich.

    Wie du bin ich Anti-Feminist. Allerdings nur in Hinblick darauf, dass Feminismus im eigentlichen Sinne nicht Gleichstellung anstrebt, sondern lediglich Stärkung der Frau. Und der Wandel von einem Missstand zum nächsten kann nicht Ziel der Sache sein. Weiter brauchst du nur mal arbeitszeit- und qualifikationsbereinigte Einkommensvergleich anschauen und du wirst feststellen, dass Frauen bei weitem in der westlichen Welt nicht gleichgestellt sind. (Nur der Gipfel des Eisberges)

    Hier mache ich jetzt mal einen Punkt und komme zu meinem Schlusswort. Menschen wie du sind eine Gefahr für unsere Gesellschaft. Und das ganz gleich welche politische Meinung sie haben, rechts, links, liberal, konservativ. Es ist vollkommen Jacke wie Hose.

    Ihr habt euch zu allem eine Meinung gebildet und nahezu keine Ahnung von den eigentlichen Fakten der Welt. Ich bezweifle, dass du repräsentative Studien zu irgendwas gelesen oder gar durchgeführt hast. Dennoch nehmen Menschen wie du sich heraus Ernst genommen werden zu wollen. Ihr wollt am Diskurs teilhaben. Nein. Wer von einem Thema keine Ahnung hat, sollte sich nicht anmaßen darüber mit entscheiden zu wollen. Ich versuche auch nicht den Leuten im CERN zu erklären wie sie ihre Teilchen zu spalten haben, weil ich finde, dass das anders besser ist.

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man bedenken: Reden ist silber, Schweigen ist Gold.

    Oder etwas polemischer: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

    • Schön belehrend geschrieben, aber meiner Meinung nach am Ende nicht besser. Ich glaube das die Lösung in der Aufklärung liegt. Was nützt es, Hier mit Wissen zu glänzen und dazu aufzufordern zu schweigen, anstatt einfach mal aufzuklären. Schön das Sie die „Wahrheit“ über diese Dinge kennen. Aber leider finden andere Menschen nicht dazu, weil es zum Teil garnicht gewollt ist.

    • Hallo Toxy,

      vielen Dank für Deinen Beitrag. Vorab, ich respektiere Deine Meinung und unterstelle Dir in keiner Weise, eine Gefahr für die Gesellschaft zu sein. Allerdings möchte ich in einigen Punkten gegenhalten, denn ich teile Deine Meinung nicht im Ansatz.

      Regime bedeutet in erster Linie Herrschaft und ist nur im allgemeinen Sprachgebrauch negativ besetzt. Aber ich gebe natürlich zu, dass ich das Merkelregime als solches bezeichne, weil ich davon überzeugt bin, dass es – abseits der Flüchtlingspolitik – gegen die Interessen der Bürger und des Staates handelt. Als Beispiele hierfür sehe ich die Vorratsdatenspeicherung und die Bestandsdatenauskunft, die aus unbescholtenen Menschen Verdächtige in schweren Straftaten macht. Aber auch der unkontrollierte Zugriff von Jobcentern und Finanzämtern auf Konten machen aus jedem Bezieher von Hartz IV einen potentiellen Sozialbetrüger und aus jedem Steuerzahler einen potentiellen Steuerhinterzieher. Du magst das begrüßen, ich finde das anmaßend.

      Dazu kommt die Hassreden-Taskforce unseres Justizministers, der, unabhängig von einer strafrechtlichen Relevanz, die nur durch einen Richter endgültig festgestellt werden kann, private Unternehmen im Grunde zur Zensur verpflichten möchte. Die dabei beteiligte Amadeu Antonio Stiftung, an deren Spitze eine ehemalige IM der Stasi steht, schreibt dazu, dass strafrechtlich relevante Inhalte nur die Spitze des Eisberges seien (vgl. http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/aktuelles/2015/strafbare-inhalte-sind-nur-die-spitze-des-eisbergs/). Hier sollen also nicht nur die strafrechtlich relevanten Inhalte entfernt werden, sondern auch Kommentare, die nicht dem Gusto unseres Wahrheitsministers entsprechen. Das ist nicht nur verfassungsrechtlich äußerst bedenklich, sondern auch eine fatale Entwicklung unserer Gesellschaft. Statt sich argumentativ mit Andersdenkenden auseinanderzusetzen, wird einfach die Plattform entzogen.

      Doch wozu führen Überwachungsstaat und Hassreden-Taskforce? In meinen Augen führen Sie dazu, dass Menschen beginnen, sich aus Angst vor Repressionen des Staates oder der Gesellschaft, nicht mehr politisch zu engagieren, wenn es nicht konform mit der Mehrheit oder der vorgegebenen Meinung ist. Hier sehe ich eine existenzielle Gefahr für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Und kannst Du ausschließen, dass nicht irgendwann auch ein Artikel wie dieser hier als Hassrede zählt?

      Ich habe eine Menge Studien gelesen, besonders zu den Themen Gender-Paygap und TTIP. Selbst erstellt habe ich keine, das überlasse ich denen, die das können, wie Du richtigerweise angemerkt hast. Aber warum ich eine Studie nicht auswerten können soll, magst Du mir vielleicht noch einmal gesondert erklären. Bereinigt liegt der Gender-Paygap zwischen vier und sieben Prozent. Eklatant sieht für mich anders aus.

      Dir unterstelle ich einen gefährlichen und ziemlich dämlichen Fehler. Du gehst davon aus, dass alle, die eine konträre Meinung zu Dir vertreten, zu blöd sind, Zusammenhänge zu verstehen oder Studien zu interpretieren. Denn das ist meistens nicht der Fall. Meinungsvielfalt ist eine gute Sache, denn nur so kann ich mir überhaupt eine eigene Meinung bilden.

      Und natürlich, Gutmensch ist reine Polemik, ebenso wie Nazi. Aber es hat schon Leser gegeben, die bemerkt haben, dass Gutmensch eben auch die Analogie zu Nazi ist.

    • Nomen est omen. Toxy. Erinnert an toxic, also giftig. Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen, so ist die Meinung von Geilhaupt sachlicher, fundierter, sympathischer und realitätsnäher. Ich finde es schade, dass es nicht mehr Menschen wie Alexander gibt, und gleichzeitig finde ich es schade, dass es nicht weniger Menschen wie dich gibt. Und ich kann keinen Beleg dafür finden, dass du informierter oder intelligenter als Alexander oder der Rest der Welt bist. Und nicht vergessen! Du hast nicht mehr Ahnung von der Welt, als die meisten. Also halte dich am besten an dein eigenes Motto und schweige. Denke erst mal ganz still nach. Und dann wandere aus, migriere, flüchte. Wie auch immer man es nennen möchte. Und werde in dem Land deiner Wahl glücklich. Gott (Allah, Brahma, Shiwa, Wishnu…) sei mit dir, wenn du dort so empfangen werden willst, wie die Flüchtlinge bei uns. Und dort wirst du auch ziemlich schnell lernen, dass deine Ansicht nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Hochmut kommt vor dem Fall. Und der wird tief sein.

      • Und an dieser Stelle sind wir wieder auf der Ebene der Beleidigung. Ich hatte mich bis zu Ihrem Kommentar über den interessanten Diskurs der Beiden gefreut. Ob ich die eine oder andere Seite besser oder schlechter finde betrachte ich gar nicht mal. Aber Sie haben unnötig rein gerufen. Genau das macht den offenen Diskurs und die Möglichkeit auf Meinungsfreiheit zu Nichte. Seien Sie bitte sehr vorsichtig damit, weil Sie genau damit die Verantwortung für die Entwicklung falscher Bilder von bestimmten Gesellschaftsgruppen übernehmen.
        Hier wird überhaupt nicht benötigt, dass irgendeine Seite des Diskurs gestärkt werden muss.

    • KLasse Toxy, ein weiterer Beweis dafür das voll lobotomisierte Gutmenschen doch noch ihre schwachsinnigen Standpunkte immer weiter auskotzen können. Also:
      1. Wenn eure Migranten so toll sind wie kann es dann sein das sie für 30% aller Verbrechen hierzulande Verantwortlich ist obwohl sie gerade mal 10% der Bevölkerung ausmachen?
      Warum ist Schweden mit seiner enorm hohen Migrantenquote weltweit auf Platz 1 der Vergewaltigungsdelikte? Warum werden Verbrechen von Migranten an Deutschen bagatelisiert und umgekehrt gibts eine Aufstand als hätte jemand einen Völkermord versucht?
      2. Jeder Migrant ist unnütz JEDER, selbst ein Topausgebildeter Hochqualifizierter, warum? Ganz einfach weil jeder von ihnen einen Arbeitsplatz und Wohnraum kostet und von beidem haben wir eben NICHT genug.
      3. Nach Aussage eurer geliebten Volksverräter, werden 80-90% der Flüchtlinge hier niemals arbeiten können, warum? Ja richtig sie sind zu ungebildet dafür (zu blöd)
      4. Es gibt nicht einen einzigen wirklichen Flüchtling hier bei uns, aus dem einfachen Grund da sie ALLE über wer weiß wie viele Staaten hier eingereist sind in denen sie nicht verfolgt werden, damit sind sie alle AUSNAHMSLOS Sozialschmarotzer! GLaubt ihr ernsthaft die kommen weil ihr so toll doof seid oder weils bei uns immer so schön regent? Wie dumm kann man sein? Schaft die Sozialleistungen für Nichtdeutsche ab und in 4 Wochen sind die alle weg.
      5. in Biologie gepennt? Man braucht (Gott sei Dank) noch immer ein Männchen und ein Weibchen derselben Spezies zur Arterhaltung derselben. Zum Genderwahn: ich habe wirklich wirklich wirklich, absolut nichts gegen Homosexuelle, jeder kann und soll machen was er/sie will. Ich möchte allerdings im Gegenzug nicht pausenlos mit den sexuellen Vorlieben anderer Menschen konfrontiert werden, sie sind mir egal und es interessiert mich nicht, demzufolge muss ich sie auch nicht gut finden, denn das ist genau das was der Genderwahn will. Das schlimmste daran ist jedoch, das erkannt wurde das man Erwachsene schlecht zwingen kann etwas partout gut zu finden, weswegen man den niederträchtigen Plan ersann diesen Gedanken unschuldigen Kindern in den Kopf zu pflanzen, um so doch noch zum erfolg zu gelangen und um ganz sicher zu gehen das diese armen Geschöpfe auch auf jeden Fall keinen Widerstand leisten dachte man sich man fängt am bsten gleich in den Grundschulen damit an, in höheren Jahtgängen könnten die Kinder/Jugendlichen ja evtl. schon eine eigene Meinung zu diesem Thema haben. Wie dreist und Arschlochmäßig kann man sein?
      6. Leuten wie Dir sollte man komplett alles an Vermögen wegnehmen und es an eure „Lieblinge“ verteilen, selbstverständlich fliegt ihr dann auch aus allen sozialen Netzen , nix mehr mit Krankenversicherung, ALG, HartzIV usw. man sollte euch an eurem Arbeitsplatz anketten und euch solange dort malochen lassen bis ihr tot unfallt, genau das habt ihr alle verdient. Und deinen letzten Satz solltest du DIR in Gold gerahmt übers Bett hängen, da passt er hin!

  3. Hallo Herr Geilhaupt,

    irgendwie doch ziemlicher Schwachsinn, dass Sie schreiben „das Merkel-Regime“ würde Sie als „Nazi“ beschimpfen. Nun mal keine Paranoia. Habe sowas nie von Frau Merkel gehört. Von einem „Merkel-Regime“ zu reden vekennt dann doch die Lage im Land kilometerweit. Vielleicht gehts auch ein bisschen weniger aufgeregt. Denke, wir sollten auf einer vernünftigen Basis miteinander kommuniziern.

    Guten Abend

    Thomas Kloss

    • Guten Abend Herr Kloss,

      natürlich geht es, wenn vernünftig diskutiert weniger aufgeregt, denn hier haben Sie recht. Das Merkelregime ist natürlich (noch) längst nicht so schlimm, wie das Regime der DDR.

      Aber wie mir Gregor Gysi einmal sagte, muss man manchmal Polemik nutzen, um die Menschen wachzurütteln.

      • Überhaupt eine Ahnung woher das Wort „Nazi“ stammt. Anscheinend nicht, denn das Bild zeigt einen Wehrmachtssoldaten in Uniform, nicht mehr oder nicht weniger.

        • Das Bild zeigt Reinhold H., der gerade in Detmold vor Gericht steht, weil ihm vorgeworfen wird, Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen geleistet zu haben. H. hat sich mutmaßlich freiwillig zum Dienst in der SS und zum Dienst in Auschwitz gemeldet. Das ergeben zumindest die Ermittlungen des Staatsanwalts. Selbstverständlich ist nicht jeder Wehrmachtssoldat auch ein Nazi gewesen und es liegt mir fern, das zu behaupten.

          • Den Medien kann man nicht trauen was die darueber berichten. Im Bild ist keine Heeres-uniform, sondern eine SS-Uniform zu sehen. Hierzu konnte man sich freiwillig melden, dann hoerte es aber auf mit der Freiwilligkeit, weil man in einem Dienstverhaeltnis steht. Wachdienst bekam man eigentlich nur, wenn man nicht anders kriegsverwendungsfaehig war. Ich seh da auch nichts verwerfliches dran im Krieg auch mal Wachdienst bei einem Gefangenenlager zu schieben. Aber hier schwingt wohl die bluehende Fantasie der Medien und ihrer Schafherde mit. Ein klareres Bild bekommt man aus den Akten:
            https://archive.org/details/KonzentrationslagerAuschwitzStandortUndKommandanturbefehle19401945Auszuege

      • Hallo Herr Geilhaupt,

        problematisch wird es halt dann, wenn Polemik nicht mehr als diese wahrgenommen. Wenn eine nicht unerhebliche Menge von Menschen in ihren Foren von einem Merkel-Regime spricht und diese Menschen sich gegenseitig dadurch in ihrer Meinung bestärken, kann von Polemik nicht mehr die Rede sein.

        Beste Grüße,
        Sebstian

  4. Wehret den Anfängen ist keine Relativierung, auch die historischen Nazis haben mal klein angefangen. Wer deren Menschenverachtung übernimmt, den völkischen Scheiß, der ihr zugrunde liegt, wer überdies noch die ganz harte kognitive Dissonanz fährt und einerseits „den“ Islam (*kopftisch*) frauenfeindlich findet, aber die Frauenverachtung in der sog. westlichen Welt „nahezu“ nicht registrieren will und zudem von der „Erhaltung unserer (!) Kultur“ fabuliert (was sich nahezu im O-Ton so auch in einem seit kurzem nicht mehr urheberechtlich geschützten Buch findet), der ist mit dem Label „Nazi“ noch gut bedient, da ließen sich auch robustere Beschreibungen finden.

    • Sie wollen also zum Ausdruck bringen, ich wäre ein potentieller Massenmörder, Antidemokrat und Diktaturliebhaber, weil ich „den“ Islam für frauenfeindlich und die westliche Kultur für erhaltungswürdig halte? Haben Sie meine Artikel über mehr direkte Demokratie und den Überwachungsstaat gelesen?

    • Der Autor, der wohl sein ganzes bequemes Leben „unserer Kultur“ zu verdanken hat, zeigt doch recht deutlich das im Artikel angemahnte Argumentationsmuster auf. Weil „die Nazis“ das gesagt haben, muss es automatisch falsch sein, Todschlageargumentation also, wobei ein imaginaeres Auschwitz da immer als Drohsuggestion im geistigen Nebel mitschwebt. Ein sachliches Fragen nach der Richtigkeit kann man damit geschickt umgehen. Denn hierfuer muesste man wirklich was Wissen und Verstehen koennen. So funktioniert der Diskurs in der BRD-„Demokratie“.
      Bessere Kommentare von der Gegenseite kann man sich gar nicht wuenschen.

  5. Es ist gut, dass der Beitrag mit einem beispielhaften Erklärungsversuch für den Begriff NAZI beginnt und somit eine solide Abgrenzung aktueller Kritik an der heutigen Politik klar darstellt. Die Verwendung der Etiketten Nazi, rechtes Denken, braune Suppe etc. oder der Versuch einer Gleichsetzung der Afd oder Pegidas mit Nazi empfinde ich hahnebüchend. In einem Land, in dem selbst die Regierung die ‚Befreiung‘ Ausschwitzes im Januar 1945 durch die Rote Armee würdigt, ohne im Mindesten zu berücksichtien, dass sie unter Stalin stand, der weit über 20 Millionen Leute als Arbeitssklaven oder sonstwie getötet hat, ist grotesk. Stalin hat bis 1953 Jude umbringen lassen.
    Übrigens hatten auch die Briten Konzentartionslager, beispielsweise riesige auf Zypern. Wer mit dem Begriff Nazi um sich wirft, sollte diesbezüglich etwas Verstand walten lassen.

    Auch ist der Begriff ‚Merkel-Regime‘ angebracht, denn man kann eine undemokratische Verkündungspolitik erkennen. Falls Bundestagsbeschlüsser dafür vorliegen, erscheinen diese durch den Fraktionszwang konstruiert, zuletzt wurde dies bei der jüngsten Debatte um die Griechenlandhilfe scharf sichtbar.

    Eine kategorische Ablehnung einer Obergrenze von sogenannten Flüchtlingen, bei denen die Erfordernisse für Asyl und Unterstützung durch unser Land meist gar nicht vorliegen, und ohne die entsprechenden Strukturen und Ressourcen zur Umsetzung der entsprechenden Gesetze, ist ein schwerer Affront gegen das EU Projekt und die Sicherheit und das Wohlsein dieses Landes. Wenn man bedenkt, dass in Berlin drei- bis sechsmonatige Wartezeiten in Bürgerämtern existieren und Wohnraum in Ballungsgebieten sehr knapp und somit beim Wohnungswechsel teuer geworden ist, ist das Verhalten unserer Regierung gegen das Volk, ihrem eigentlichen Auftraggeber, gerichtet.

    Es gibt ja Leute, die denken, dass wir bei dem massiven Zustrom keine Obergrenzen setzen dürfen, weil angeblich wir für das Leid der sogenannen Flüchtlinge verantwortlich seien. Das ist kompletter Blödsinn. Der Lebensstandard im Nahen Osten und in Afrika profitiert durch die technischen und medizinischen Entwicklungen der westlichen Welt.

    Seit 1400 Jahren sind die Araber untereinander zerstritten. Sunniten und Schiiten bekriegen sich. ‚Peace in Middle East‘ gab es nichtmal zu Zeiten Jesu.

    Ein ganz wichtiger Faktor für die Menschenströme ist das unglaubliche Bevölkerungswachstum in Afrika und in den arabischen Ländern sowie Asiens bis nach Pakistan. Um diesen Menschen in ihren Ländern eine Perspektive anzubieten, müssen diese Länder entsprechende Strukturen ausbauen und zugleich das Bevölkerungswachstum eindämmen. Das passiert aber nicht, obwohl es nicht an Versuchen mangelt. Übrigens verdrängen Chinesen Afrikaner von ihren landwirtschaftlichen Flächen um Nahrung für ihr Land anzubauen. Warum ist Europa für diejenigen zuständig, die deswegen in die hiesigen sozialen Hängematten drängen?

    Europa, das hier weitestgehend viel weiter ist, seine Religionskriege hinter sich hat und keine Bevölkerungsexplosion erlebt, hat seine Grenzen entschlossen dicht zumachen und sich von dem naiven ‚armen Flüchtling‘ zu verabschieden, weil mit der massenhaften Einwanderung das hiesige System komplett destabilisiert wird.

    Natürlich muss man sich mit der Frage beschäftigen, was man tun kann, um mehr Menschen auf dieser Welt eine bessere Perspektive zu bieten, aber der Merkel-Garbiel-Maas Irrsinn ist nicht die richtige Antwort. Diese LEute schreddern das EU Projekt und fügen diesem Land einen massiven Schaden zu ohne etwas Gutes damit zu bewirken.

    • Ich muss Ihnen in vielen Bereichen Ihres Textes widersprechen.
      Sie haben konsequent „Birnen und Äpfel“ verglichen. Sie sprechen viele verschiedene Themen an, die auf keinen Fall alle in eine Diskussion passen (Die gegenwärtige Weltgeschichte ist viel komplexer).

      Der hohe Flüchltingsstrom und die damit verbundene Forderung nach einer Grenzschließung ist ein Aspekt, der besprochen werden muss. Das Problem wird aber nicht mit der einfachen Grenzschließung erledigt sein.
      Gucken Sie mal in die USA und betrachten deren Grenzschließung zu Mexiko vor langer Zeit. Oh Wunder, oh Wunder, jetzt haben die USA ein noch massiveres Problem mit illigalen Einwanderen, noch höhre Kosten für die Abschiebung, erheblich höhere Einbruchzahlen (Diebstahl), wesentlich mehr Menschenhandel, noch höhrer Drogenhandel, und und und.
      So gesehen wollen unsere Regierungen dieses Problem nicht erreichen, zerstreiten sich aber in der EU was eine andere mögliche Lösung angeht. Also müssen Zwischenlösungen her.

      Anderes Thema. Natürlich sind wir immens für die Kriege und Missstände im nahen Osten und Afrika verantwortlich. Das unsere Industrie, allen voran die Waffenindustrie, ein immenses Vermögen in diesen Regionen verdienen, ist nicht abzustreiten. Auch wenn China und Russland dort munter mitmischen.
      Das dadurch ein hoher Flüchtlingsstrom entsteht, ist erklärbar. Vorallem wenn dort auch noch Bürgerkriege entstehen.

      Das wir in Europa in einer absoluten Religionsfreiheit coexistieren ist nur auf dem Papier richtig. Die Realität bestätigt leider oft das Gegenteil. Selbst religionsfrei Menschen müssen oft noch gut argumentieren, warum sie anders denken.

      Alles in allem machen Sie es sich in Ihrem Text recht einfach. Das geht leider so nicht, da, wie eingangs erwähnt, die vielen Themen und Geschehnissen zwar mit einander verknüpft sind, aber nicht mit einer Lösung erschlagen werden können.

      In diesem Sinne, ich bin offen für die Fortführung dieses Diskurs, aber bitte auf sachlicher Ebene. Ich gebe auch direkt zu, dass ich nicht alles nach lesen kann und Manches aus Zusammenhängen herleite. Ich lasse mich auch gerne auf andere Meinungen ein. Und ich werde keinen als Nazi beschimpfen, nur weil vllt. für mein Empfinden das nationale Bild zu sehr vertreten wird. Offene und friedliche Diskussion ist eines der wichtigsten Werkzeuge der Demokratie.

      Besten Gruß

  6. ich bin selbst als Flüchtling nach DE gekommen aber ich kann Alexander Geilhaupt verstehen. Viele Ausländer wundern sich selbst über s.g. Gutmenschen hier in Deutschland. Ich bin auch nicht für die Nazis aber eine ganze Stadt als Nazi zu bezeichnen, finde ich unverschämt. Die Komiker sollten sich in dieser Zeit andere Themen aussuchen, antatt noch mehr Öl ins Feuer zu giessen. Das was Frau Engelke sagte war einfach unpassend und beleidigend und man könnte es auch als Volksverhetzung bezeichnen. Hier wurde ein Teil der Bevölkerung angegriffen und trotz Shitstorm hat sich Frau Engelke nicht dazu geäussert. Die Volksverhetzung geht in beide Richtungen (links oder rechts). Da dürfte es keine Unterschiede geben.

    Es ist nicht lange her dass ein youtuber aufgrund eines geschmacklosen Witzes wegen Volksverhetzung verurtult wurde:

    „Aufgrund eines geschmacklosen Witzes wurde der 27-Jährige laut „Bild“-Zeitung vom Amtsgericht Tecklenburg nun wegen Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt, die zu drei Jahren auf Bewährung ausgesetzt wurden. Zudem muss er 15.000 Euro Strafe bezahlen.“

    Wieso darf eine öffentliche Person wie Frau Engelke Ihre geschmacklose Witze machen? Sind die Gesetze nur für die „linke“ Seite gemacht?

    Als ehemaliger Flüchtling und Steuerzahler fühle ich mich von der aktuellen Regierung bedroht, weil diese Regierung schon längst die Kontrolle verloren hat und die Stimmung droht zu kippen. Weil wir angeblich in einer Demokratie leben aber als Bürger und Steuerzahler nichts zu sagen haben. Wenn 80% der Deutsche sagen „mach die Grenzen dicht“, dann müsste was gemacht werden.

    Bin ich jetzt ein Nazi? Sind meine ausländische Freunde auch alle Nazis?

    • Eine Frage.

      Wo haben Sie die Menge von 80% ermittelt, die die Forderung zur deutschen bzw. ich unterstelle mal zur europäischen Grenzschließung aufrufen?

      Jeder hat das Recht, die Äußerungen von Anke Engelke nicht angemessen zu finden. Aber genau so wie für viele national orientierte Menschen das Wort „Gutmensch“ als Humor funktioniert, muss auch Anke E. Aussage mit Humor genommen werden. Der Leipziger Bürgermeister hat es sehr angemessen vorgemacht.

      Ich fühle mich persönlich auch nicht perfekt von unserer gegenwärtigen Politik vertreten. Ich kann dieser Regierung auch sehr viel vorwerfen. Aber ich weigere mich von einem Regime oder Volksverätern zu sprechen.
      Wir leben immer noch in einer Demokratie. Wir haben immer noch ein Sozialsystem, das es so einmalig auf der ganzen Welt gibt. Wir können immer noch sicher auch zu späterer Stunde draußen herum laufen. Wir können immer noch für jeden Quatsch eine Demonstration anmelden. Wir können mittlerweile auch geschlechterunabhängig heiraten wen wir wollen. Ich lasse Sie sogar den Fehler machen, Satire und das öffentliche Äußern von verbotenen Inhalten bzw. verbotenen Visualisierungen durch einander zu werfen.

      Freiheit hört da auf, wo die Freiheit des Anderen eingeschränkt bzw. verletzt wird.

      Besten Gruß

      • immer wieder kann man unterschiedliche Zahlen auf bsp. n.tv sehen. Ausser Sie bevorzügen die FORSA Umfrage, die mir etwas suspekt erscheint. Aber das war auch nur ein bsp. was ich von Demokratie erwarten würde.

        Für Sie heisst Demokratie „sich frei zu bewegen“. Meinungsfreiheit gibt es schon lange nicht mehr. Oder wieso wird ein youtuber wegen Volksverhetzung verurteilt weil er sich etwas ungünstig ausgedrückt hat? Wir haben täglich s.g. Kleinkriminelle die nie was zahlen müssen, die hier illegal sind und sich mehrmals registrieren damit sie noch mehr Geld kassieren können.. und dann kommt ein youtuber mit einem blödem Spruch und wird sofort bestraft. Ist das noch fair? Ist das die Demokratie? Ist das die Freiheit? Für die Volksverhetzung sind auch die Linken zuständig. Und wieso ist das erlaubt? „Deutschland du mieses Stück Scheisse“? „NaziDeutschland“ „braunes Pack“? Es ist schon so weit dass keiner auf dieser Welt mehr über Nazis spricht, nur die Deutschen. Warum? Damit man weiterhin Schuld Gefühle hat und sich gar nicht zu dem Thema „Flüchtlinge“ äussert?

        Das Deutsche Sozialsystem ist nur Mittelmaß. Deutschland Wirtschaft ist nur noch Mittelmaß.
        Rund 140.000 Auswanderer verlassen jedes Jahr Deutschland, besonders Akademiker und Führungskräfte
        50.000 Auswanderer haben einen Doktortitel. Man könnte dies Internationalisierung nennen oder Mangel an Möglichkeiten. Unserem Sozialsystem droht der Kollaps wenn es so weitergeht. Sie haben wohl keine Kinder und genießen die Tage heute.

        BDA Stellungnahme:
        „Die langfristige finanzielle Tragfähigkeit der Sozialsysteme sei nicht gewährleistet, heißt es in einer Stellungnahme der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) zum Entwurf des Nationalen Sozialberichts 2015.“

        Von einem Regime oder Volksverätern habe ich nicht gesprochen. Allerdings könnte man dies zumindest nicht verneinen. Jeder weiss schon dass die USA nicht Terror bekämpft sondern unterstützt. Das hat sogar Hillary Clinton selbst gesagt. Deutschland unterstützt USA und damit sind wir automatisch gegen Russland. Die Deutsche Medien sind einseitig (da ich mehrere Sprachen spreche, kann ich mich aber auch weltweit informieren). USA entscheidet wann die Sanktionen gegen Russland aufgehoben werden. Merkel genehmigt Stationierung neuer US-Atomwaffen in Deutschland, 127 Millionen Euro müssen die Steuerzahler für das neue Krankenhaus (in der Pfalz) der US-Armee zahlen. Die Globale Überwachungs- und Spionageaffäre dürfen wir auch nicht vergessen. Merkel wurde auch abgehört und es ist alles halb so schlimm, weil es unter „Freunden“ ist?? Kanzlerin Merkel ist mittlerweile mit Ihrem „wir schaffen das“ ganz alleine in Europa aber hauptsache Erdogan und Obama sind noch dabei. Und da wollen Sie mir sagen, hier sei alles in Ordnung?

        Mich wundert es nicht, dass der Anteil der rechtsextremen hier (aber auch in ganz Europa) von Tag zu Tag größer wird. Deshalb sage ich wieder Frau Engelke & Co sollten sich lieber aus solchen Themen raushalten. Über solche Sprüche kann man heute nicht mehr lachen. Die Lage ist ernst.

  7. Alexander, ich bin bei Ihnen. Ich kann Ihre Gedanken voll unterstützen.
    Problem ist, dass man mit zunehmender Lebenserfahrung versteht, das viele der hiesigen Gutmenschen leider nicht die intellektuelle Pertinenz besitzen, die Problematik in Tiefe zu erfassen.

    Ja natürlich ist es prinzipell gut, 1,5mio Migranten zu unterstützen, zu helfen wie eben möglich.
    Aber es kommen eben leider keine weiteren 1,5 mio Gutmenschen zu uns. Es kommen zu grossen Anteilen jüngere Männer aus einer völlig anderen Zeit-Kultur, die sich hier nicht, NIE, integrieren werden oder wollen, und sogar zum Teil die Menschen und Kultur in Europa ablehnen oder sogar verachten.

    Ich bin Deutscher und habe fast 20 Jahre im Ausland gelebt, selber als Ausländer, in Frankreich, Italien, Hong Kong.

    Ich wünschte mir diese ganze weldfremde Truppe unserer Willkommensaktivisten würde auch einmal nur ein halbes Jahr in Städten wie Marseille, Toulon, Neapel oder nur in Brüssel oder Paris leben.
    Das dürfte als Einsicht reichen.
    Einmal nachts alleine als Mann durch die Gassen von Marseille gehen („eh, frère, viens la, qu’est-ce que tu veux man…“), geschweige denn als Frau… Wenn Sie das ohne Angstgefühle durchstehen, oder vielleicht sogar von einem Franzosen, Deutschen, Chinesen oder Russen belästigt werden, bzw von irgendjemand der nicht arabisch spricht, dann fress ich dessen obligatorische Baseballkappe zum Kapuzenpulli.

    Wir müssen uns auf eine Million dauerarbeitslose Islamisten einstellen, die sich nicht integrieren wollen, die unsere Kultur bestenfalls ignorieren, eher ablehnen, die unsere Gutmenschen lächerlich schwach finden bzw die weiblichen unter Ihnen gerne mal begrapschen wenn grad keiner schaut, die als Dauerparasiten von den Transfers der am Anschlag arbeitenden Inländer, also von Deutschen, Türken, Russlanddeutschen etc ausgehalten werden wollen, bis jedes Paar 4 bis 8 kinder fremdfinanziert grossgezogen hat, und dann haben ‚Wir‘ als die Wirte von diesen hunderttausenden Parasiten ein massives Problem.
    Sie halten mich für einen Rassisisten, Sie glauben das nicht? Sie haben KEINE AHNUNG…

    Non, monsieur. Aller voir en France et vous allez comprendre…

    Schauen Sie mal wie’s in Frankreich gelaufen ist. Integration? Ja, nämlich Integration der Franzosen in nordafrikanische Verhältnisse.

    Aber gut. Wenn ich diese Deutschen Ponyhof Naivlinge mit den Fähnchen winken sehe, wie sie in blauen Hemden die Betten aufbauen und Essen kochen, ohne Bezahlung, ohne staatliches Taschengeld, währen eine halbe Million junger arabischer Männer im Dauerurlaub daneben steht und zusieht, darauf wartend am Abend endlich mal ins Nachtleben zu können um dort ihr ehr wohl erhaltenes staatliches Taschengeld auszugeben… Vollpension D…
    Also wenn ich diese fleissigen, naiven Wirte sehe in D, dann denke ich, dass es letztlich vielleicht doch die Richtigen trifft. Darwin Awards first place. Wenn mittlerweile Polen, Frankreich, Österreich und Schweiz als Anliegerländer sich dem Drama verweigern, dann bleibt die Frage offen, wer wohl klüger war..

    Wenn ich an Deutschland denke…
    Gute Nacht zusammen.

  8. Hallo Herr Geilhaupt,

    es gibt einige Themen, die nicht zur Sprache kommen. Ich meine jetzt nicht ihre Ideale/Brief(wer sie nicht kapiert denkt auch nur bis gestern), sondern in Ihrer Partei.

    Ich hänge hier mal zwei Themen in Form von Vorträgen an, die ich meine, nämlich zum Einen:

    „Wir haben eine Gesellschaftskrise und kein Flüchtlingskrise“

    https://www.youtube.com/watch?v=2G6FYVNFACM

    Sowie, wie dieses System, also die Gesellschaftskrise entstanden und am Laufen gehalten wird:

    „Warum schweigen die Lämmer“

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=30286

    Vielleicht machen Sie Ihre Partei darauf aufmerksam, und bleiben Sie uns erhalten 🙂

    • Die Moderation von Beiträgen ist nach einigen Beschimpfungen leider nötig. Natürlich wird hier alles, das frei von persönlichen Anfeindungen ist, veröffentlicht.

      • Hi, das lag/liegt an meinem abgesicherten Browser, ich das nicht gesehen habe, es moderiert wird, und mein Kommentar auf Freischaltung wartet 😉 Grüße

  9. Ich bin NICHT gegen den Islam,weil es DEN islam gar nicht gibt. Es gibt ihn genau so wenig Wie es die Christen gibt. Es gibt reformuntaugliche Christen, die Töchter halb tot schlagen werden, weil sie vor der Ehe Sex hatten und das No-sex-Gelübte nicht eingehalten haben. Die in Kliniken Bomben werfen,weil dort abgetrieben wird, und iele Menschen töten,und auch Ärzte töten,die Abtreiben.
    Es gibt christliche Gemeinschaften,da hat die Frau null Rechte, zBs die Amish.
    Und ja das gibt es bei einigen muslimischen Gruppen auch.
    Aber es gibt eben auch Muslimen die für Gleichberechtigung sind,hier in Deutschland unsere Gesetze selbsverständlich einhalten und vor den Ultras der Muslimen Angst haben,so wie in denUSA es Christen gibt die vor den UltraChristen Angst haben.
    Fundamentalismus ist immer schädlich, auch ohne Religion.
    Ich lehne einen Menschen nicht wegen seiner Religion ab, sondern dann,wenn er meine freiheitlichen Gedanken velacht und mich nicht ernst nimmt.
    Und ich meine MICH,nicht meine Religion,mein Makeup oder meine Klamotte.

  10. Leider wird durch Deutsche Medien das Deutsche Volk in die richtige Richtung gedrückt. Dabei sehen sie nicht, was wirklich passiert.Früher wurden erst Frauen und Kinder in Sicherheit gebracht, heute nur Vergewaltiger und Kriminelle. Ab jetzt werde ich wohl als Nazi deklariert, weil Merkel Anhänger ihren Job machen müssen. Dieses Land wird von Kriminalität und Frauenverachtung geprägt. Alle die schnell merken was hier läuft und dagegen Protestieren werden als Rechte eingestuft. Warum können in diesem Land Männer ihre Familien nicht mehr ernähren? Es spielt dann keine Rolle für mich, wie man mich beschimpft. Ich stehe zu meiner Äußerung und das sogar mit integrierten Ausländischen Freunden.

  11. Ich möchte nur kurz anmerken,in Richtung TOXY. Ich muß nicht von allem eine Ahnung haben oder sämtliche Studien gelesen,oder verfasst haben. Aber,eine eigene Meinung darf ich mir bilden,darf sie haben und auch kundtun. Ich darf aber eigentlich auch erwarten,für diese meine Meinung,nicht beschimpft,bespitzelt oder gesperrt zu werden.Und wenn Frau Merkel für etwas in Deutschland verantwortlich ist,dann für den Riss in unserer Gesellschaft.Oder können Sie noch allen ihren Nachbarn,Kollegen oder Angehörigen trauen?

Kommentar verfassen