GEILHAUPT.COM

Wenn der Name Programm ist.
wolfgang-rogalski-02

Kaiser Rocky: Weder Brüssel noch die Landtagswahlen haben mich überrascht.

Ich treffe mich heute aus gegebenem Anlass das zweite Mal mit Kaiser Rocky I. Einem linksliberalen (im positivsten Wortsinn) Kenner der degenerierten Polit-Branche. Auch dieses Mal besuche ich seine Hoheit wieder in seinem Zuhause im beschaulichen Berliner Bezirk Frohnau, da ich seinen Wein zwischenzeitlich sehr zu schätzen gelernt habe. Wir sprechen unter anderem über Politik und Panama und über das große Ganze; über gute Küche, Sex und Social-Media. Es gibt schlimmere Begegnungen. Und schlimmere Interviewpartner als Wolfgang Rogalski.

gehaengt

Offener Brief an alle Islamversteher

Der Wahnsinn geht weiter. Auf der einen Seite die fanatischen Islamisten, die nicht nur in Brüssel und Paris töten, sondern vor allem mit Terror im Nahen Osten und in Afrika für exorbitante Bodycounts sorgen, und auf der anderen Seite die Islamversteher, die gebetsmühlenartig wiederholen, dass all der Terror, die Morde, die Bomben und der schlichte Irrsinn der Dschihadisten nichts mit dem Islam zu tun hätten. Vor allem letztere sind von einer intellektuellen Schlichtheit, dass es mich dazu treibt, einen offenen Brief zu verfassen.

Ein echter Nazi

Offener Brief an alle Gutmenschen und an Anke Engelke

In Deutschland geht die Diskussionskultur verloren. Wer mit dem Kurs des Merkelregimes nicht konform geht, wird zum Nazi abgestempelt. Wer sich nicht politisch korrekt in den sozialen Netzwerken äußert, wird von der Gesinnungspolizei unseres Justizministers, an deren Spitze eine ehemalige IM der Stasi steht, gejagt und gestellt. Doch diese Haltung ist gefährlich, weil sie relativiert. Zeit für einen offenen Brief an alle Gutmenschen und Nazibrüller. Und an Anke Engelke.